Menu Close

Start des ersten Reallabors – Pendlerstressstudie und Fahrzeugerprobung

Start des ersten Reallabors – Pendlerstressstudie und Fahrzeugerprobung

News Projekt INVITING

Im Projekt INVITING geht es um die Incentivierung zu emissionsarmer Mobilität. Die Frage “Wie schaffen wir es als Gesellschaft umzusteigen?” steht im Fokus des Projekts. Bereits verfügbare Mobilitätsalternativen zum PKW mit Verbrennungsmotor, wie z. B. ÖPNV, Sharing-Angebote und diverse E-Kleinfahrzeuge, sollen von Pendler*innen und im Unternehmenseinsatz getestet werden. Diese Praxiserfahrungen gehen zusammen mit anderen Studieninhalten und Literaturauswertungen in ein Wirkungsmodell zur Incentivierung ein.

Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche erfolgten bereits erste Kurztests für Arbeitnehmende in einem Essener Gewerbegebiet. Gleichzeitig wurde für die Teilnahme an den wissenschaftlichen Studien geworben. Diese starten nun mit den ersten 20 Arbeitnehmenden im Oktober.

Damit konkrete Aussagen über alternative Mobilitätsoptionen getätigt werden können, führen wir begleitend zu der Vergabe unserer Mobilitätsoptionen eine mehrwöchige Tagebuchstudie durch. Für die Studiendurchführung haben wir einen ganzheitlichen Ansatz gewählt, bei dem wir die Auswirkungen sowohl auf arbeitsbezogene als auch private Aspekte betrachten. Ferner beziehen wir relevante physiologische Indikatoren wie z.B. Selbstregulation und Herzratenvariabilität mit ein, um insbesondere individuelle Voraussetzungen und stressbezogene Prozesse in der Bewältigung von Mobilitätsanforderungen zu berücksichtigen. Die hierbei eingesetzten Messgeräte ermöglichen eine differenzierte Einschätzung der Stress- und Belastungswirkung des Pendelns und anderer Mobilitätsoptionen mit Blick auf Wohlbefinden, Motivation und Gesundheit.

Weitere Informationen auch zu Mobilitätsberatungsangeboten für Unternehmen und dem gesamten Studiendesign finden Sie auf unserer Webseite: inviting.ruhr

Sie arbeiten in Essen, Oberhausen oder Mülheim an der Ruhr? Dann ist es nun - auch wenn Sie nicht in den untersuchten Gewerbegebieten arbeiten - möglich an der Pendlerstressstudie und der Fahrzeugerprobung im Alltag teilzunehmen. Die Anmeldung ist direkt über die Webseite möglich. Jetzt umsteigen!