Menu Close

Aktuelles

Anschlussmobilität zukunftsfähig gestalten (AMZUG)

18. Dezember 2020

Im Landkreis Grafschaft Bentheim gab es in den vergangenen Jahren zahlreiche Anstrengungen, Verkehrsmittel des Umweltverbundes zu fördern – wie die im Juli 2019 reaktivierte Teilstrecke für den Personenverkehr von Bad Bentheim nach Neuenhaus oder die umfangreiche Radverkehrsarbeit zeigen.

weiterlesen

Bürgerinnen und Bürger prüfen Mobilitätsangebote in Essen

18. Dezember 2020

Wie fühlt es sich an mit dem Rad oder dem öffentlichen Nahverkehr zu fahren? Welcher Fußweg wird gewählt, um sicher und schnell von A nach B zu kommen? Welche Qualität hat das „Unterwegssein“ in Essen mit unterschiedlichen Mobilitätsformen?

weiterlesen

Außergewöhnliche Zeiten erfordern innovative Lösungen: VeRaMove macht die Verkehrswende erlebbar!

17. Dezember 2020

Von der durch die Autobahn A30 zerschnittenen Stadt zur Modellstadt für moderne und nachhaltige Mobilitätsangebote – dieses ambitionierte Ziel hat sich die Kurstadt Bad Oeynhausen gesetzt und arbeitet gemeinsam mit dem ILS seit Beginn 2020 an einem Konzept für einen Reallaborprozess, um die Verkehrswende voranzutreiben.

weiterlesen

In2Lübeck – BürgerDialog zum On-Demand-Angebot in Lübeck-Travemünde

17. Dezember 2020

„Welche Anforderungen muss ein flexibler Ortsbus erfüllen?“ – dies war die zentrale Frage des Ende September durchgeführten Workshops, welcher von der Stadtverkehr Lübeck GmbH, der Lübeck-Travemünder Verkehrsgesellschaft mbH sowie der Universität zu Lübeck organisiert wurde.

weiterlesen

Zwickauer Mobilitätsmanagement für berufsbedingte Verkehrsbewegungen 2025 (Z-Move 2025)

17. Dezember 2020

Der Fokus der letzten Monate des Projektes Z-MOVE 2025 lag auf einer partizipativen, gemeinsamen Entwicklung des Mobilitätskonzeptes. Hierbei wurden das örtliche Verkehrssystem, dessen Angebote und Problemlagen sowie die Bedarfe der örtlichen Arbeitgeber und Arbeitnehmer analysiert.

weiterlesen

Entwicklung von Bewertungsansätzen zur Beurteilung verkehrlicher Maßnahmen – Bewertungstool der Stadt Oberursel (Taunus)

15. Dezember 2020

Um bereits bekannte Maßnahmen aus bestehenden Konzepten, wie dem Radverkehrs- oder dem Klimaschutzkonzept der Stadt Oberursel (Taunus) nach ihrem Beitrag zum Erreichen gesetzter (verkehrlicher) Ziele beurteilen und abwägen zu können, wurden durch die Hochschule RheinMain alternative Ansätze zur Bewertung und Beurteilung von verkehrlichen Maßnahmen entwickelt.

weiterlesen

Projekt „Multimodal Mobility Tübingen – MOMENT 2025“

14. Dezember 2020

Multimodale Mobilität ist die Verbindung unterschiedlicher Verkehrsmittel – nahtlos, flexibel, niederschwellig und möglichst umweltschonend. Gefragt ist das jeweils optimale Fortbewegungsmittel oder eine Kombination mehrerer: passgenau zur jeweiligen Anforderung. Kann eine App die nutzerfreundlichste und damit beste Lösung für die mobilen Menschen von heute und morgen sein?

weiterlesen

MobiLe: Ein neues Planungstool für die Verkehrspolitik

11. Dezember 2020

Maßgeblichen Einfluss auf die Ausgestaltung des Verkehrssystems haben die in den Kommunen ehrenamtlich tätigen Politiker/-innen. Ihnen soll über MobiLe ein gut verständlicher Zugang zum komplexen Verkehrssystem mit seinen Wirkungszusammenhängen erschlossen werden.

weiterlesen

MobiKon-Leipzig – „Mobilitätskonzept erweiterte Innenstadt Leipzig“ mit dazugehörigem Kommunikationskonzept

11. Dezember 2020

Das „Mobilitätskonzept erweiterte Innenstadt Leipzig“ sieht im ersten Entwurf acht Leitziele vor, die in einem Workshop gemeinsam mit der Technischen Universität Dresden am 23.11.2020 mit den Akteuren Leipzigs aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung, Vereinen und Verbänden sowie Handel, Verkehrsunternehmen, Umwelt und dem Wissenschaftlichen Beirat zur Diskussion gestellt wurden.

weiterlesen

Touristisches Mobilitätskonzept für das Städtenetz „Mitten am Rhein“ erstellt

11. Dezember 2020

Wie lässt sich die touristische Mobilität kommunenübergreifend nachhaltig und flexibel gestalten?

weiterlesen