Menu Close

Die Pandemie als Katalysator für Forschung und Mobilitätswandel

Die Pandemie als Katalysator für Forschung und Mobilitätswandel

MOBICOR – Mobilität zu Zeiten von Corona

In der aktuellen Ausgabe von GAIA berichtet der Projektträger im DLR zusammen mit dem Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung von wesentlichen Ergebnissen des BMBF-Projektes MOBICOR. Die Autoren stellen dabei die Frage, inwieweit sich aus den bisherigen Erkenntnissen Impulse für eine nachhaltige Mobilitätswende ableiten lassen und die COVID-19-Pandemie ein Treiber sein kann.

MOBICOR hat mittlerweile den fünften Mobilitätsbericht veröffentlicht. Dieser zeichnet die Entwicklungen seit dem ersten Lockdown 2020 nach und stellt die Daten dem coronafreien Referenzjahr 2017 gegenüber. An den Daten lassen sich Verhaltensänderungen in der Mobilität der Menschen klar festmachen, z.B. bei der Verkehrsmittelwahl oder durch die Möglichkeit zum Homeoffice. Ein differenzierteres Bild ergibt sich bei Betrachtung verschiedener steuernder Faktoren und deren Zusammenwirken. Einen wesentlichen Einfluss haben demnach Raumbezug, Einkommen und Alter. Auch werden Probleme in Fragen der sozialen Teilhabe sichtbar. Diese Komplexität hinter den Panelergebnissen zum gesellschaftlichen und individuellen Mobilitätsverhalten lässt einen weiten Interpretationsspielraum zu und macht Aussagen darüber schwer, unter welchen Bedingungen und bei welchen Personengruppen sich neue Alltagsroutinen soweit festigen, dass die Verhaltensänderungen nicht nur Anpassungen vorübergehender Natur sind.

Aus dem Sachverhalt wird abgeleitet, dass noch ein erheblicher Bedarf an sozial-ökologischer Mobilitätsforschung besteht, die inter- und transdisziplinäre Ansätze miteinander vereint. Gerade die häufig durchgeführten Online-Befragungen zur aktuellen Umbruchsituation geben keine valide Auskunft über die komplexen verkehrlichen Verflechtungen. Insbesondere müssen Studien mittel- bis langfristig ausgelegt sein, da Momentaufnahmen allein nicht ausreichen. Insofern gehen von der Pandemie nicht nur Impulse für die Mobilitätswende, sondern auch für eine systemische Mobilitätsforschung aus. Die Autoren machen klar, dass hier die Politik gefordert ist, um die hierfür erforderlichen Weichenstellungen und Rahmenbedingungen zu schaffen. Das BMBF nimmt diesen Auftrag an und fördert in verschiedenen Projekten neben MOBICOR den notwendigen Erkenntnisgewinn.

Zum Artikel