Menu Close

Quartiersentwicklung und Neubauquartiere

Quartiersentwicklung und Neubauquartiere

Quartiersentwicklung und Neubauquartiere
On-Demand
Verkehr
Autonome
Shuttles
Multimodale
digitale
Plattformen
Hubs und
Mobilitäts-
stationen
Quartiersent-
wicklung und
Neubauquartiere
Partizipative
Umsetzung/
Methoden
Mobilitäts-
managment
Experimentier-
räume und
klauseln
Aktive
Mobilität
Replik auf die
beliebtesten
Verkehrswende-
Einwände
Fördermöglichkeiten
und ihre Nutzung
Quartiersentwicklung und Neubauquartiere

Quartiersentwicklung und Neubauquartiere

Fachinformationen und wissenschaftliche Studien

Nachhaltige Quartiersentwicklung im Allgemeinen

5 Jahre LEIPZIG CHARTA – Integrierte Stadtentwicklung als Erfolgsbedingung einer nachhaltigen Stadt (BMVBS 2012)

Studie / Buch / Fachartikel
In der Studie wird einerseits der Paradigmenwechsel in der urbanen Mobilitätspolitik anhand von Good-Practice-Beispielen erläutert. Andererseits werden Elemente der Soft Policy als auch der Hard Policy definiert. Eine Querschnittsauswertung der Good-Practice-Beispiele ist ebenfalls gegeben.
(Stand: 2007; Studie)

Nachhaltigkeitsstrategie für Nordrhein-Westfalen: Nachhaltige Stadt- und Quartiersentwicklung sowie Nahmobilität (Landesregierung NRW 2016)

Studie / Buch / Fachartikel
Die Nachhaltigkeitsstrategie für Nordrhein-Westfalen gibt in ihrem Schwerpunktthema Nachhaltige Stadt- und Quartiersentwicklung sowie Nahmobilität (Kapitel 5 ab Seite 38) einen Überblick, welche Ziele mit einer integrierten Quartiersentwicklung verfolgt werden können.
(Stand: 2016; Studie)

Ziele nachhaltiger Stadtquartiersentwicklung (BBSR 2013)

Studie / Buch / Fachartikel
In der Auswertung des BBSR wird deutlich, dass es eine allgemeingültige Formel für eine nachhaltige Quartiersentwicklung nicht gibt. Vielmehr bieten soziale, ökologische und ökonomische Ziele einen Orientierungsrahmen. Der Beitrag formuliert einen Vorschlag dazu, der zugleich als Diskussionsangebot für Wissenschaft, Politik und Planungspraxis dienen soll.
(Stand: 2013; Studie)

Wie wird weniger genug? Suffizienz als Strategie für eine nachhaltige Stadtentwicklung (Böcker et al. 2020)

Publikation
Die Publikation der Stadtverwaltung Flensburg und der Europa-Universität Flensburg zeigt, wie die vernachlässigte Nachhaltigkeitsstrategie der Suffizienz in der Stadtentwicklung wirksam werden kann.

Nachhaltige Quartiersentwicklung in Bezug auf eine nachhaltige Mobilität

Local Business Perception vs. Mobility Behavior of Shoppers: A Survey from Berlin (Schneidemesser/Betzien 2021)

Studie / Buch / Fachartikel
Stimmen aus der Wirtschaft sprechen sich häufig gegen eine Umverteilung des städtischen Verkehrsraums zugunsten aktiver Verkehrsmittel aus. In der Umrage wurden 145 Händler zu ihrer Wahrnehmung des Mobilitätsverhaltens ihrer Kunden befragt und 2.019 Kunden in zwei Einkaufsstraßen in Berlin, Deutschland, interviewt. Die Ergebnisse zeigen, dass Händler die Autonutzung überschätzen und den aktiven Verkehr unterschätzen. Außerdem wohnen potenzielle Kunden häufiger in der Nähe ihres Einkaufsziels als von den Händlern wahrgenommen. Die Ergebnisse können dazu beitragen, den Widerstand der lokalen Wirtschaft gegen eine nachhaltige Verkehrsinfrastruktur zu erklären, und bieten eine Wissensgrundlage für eine besser informierte Entscheidungsfindung in Bezug auf die Flächennutzung in den Städten.
(Stand: 2021; Studie)

Integrierte Stadtentwicklung und die Gestaltung nachhaltiger Mobilität am Beispiel der Stadt Leipzig (Blechschmit et al. 2015)

Studie / Buch / Fachartikel
In dem Beitrag werden am Beispiel der Stadt Leipzig konkrete Handlungsmöglichkeiten für eine Stadtentwicklung mit Fokus auf eine nachhaltige Mobilität vorgestellt. Es werden infrastrukturbezogene Konzepte zur Förderung des Wohnens im Innenbereich, zur Stärkung städtischer Zentren sowie zur Förderung der Nahmobilität aufgezeigt. Zudem werden auch politische, organisatorische und kommunikative Handlungsmöglichkeiten dargestellt.
(Stand: 2015; wissenschaftlicher Beitrag)

Intelligent mobil im Wohnquartier (VCD 2019)

Leitfaden / Handbuch
In dem Handlungsleitfaden für kommunale Verwaltungen sowie Wohnungswirtschaft finden Sie Informationen zu den Bausteinen nachhaltiger Mobilität im Quartier, zur Kombination dieser Elemente sowie Hinweise zu Praxisbeispielen.
(Stand: 2019; Leitfaden)

Rechtliche Vorgaben einer Parkraumkontrolle im öffentlichen Raum mittels Scan-Fahrzeugen (Agora Verkehrswende 2021)

Positions- / Diskussionspapier
Im Rahmen des vorliegenden Rechtsgutachtens wurde untersucht, inwieweit digitale Parkberechtigungen als Grundlage für den Einsatz von Scan-Fahrzeugen bereits vor dem Hintergrund des geltenden Rechts umgesetzt werden können beziehungsweise in welchen Konstellationen gesetzgeberischer Handlungsbedarf besteht und unter welchen Bedingungen der Einsatz von Scan-Fahrzeugen rechtlich möglich ist.
(Stand: 2021; Gutachten)

Praxisbeispiele aus verschiedenen Anwendungsfeldern und Kontexten

Aktuelle nachhaltige Quartiersgebiete in Deutschland

Gartenstadt Drewitz (Potsdam)

Umfassendes Stadterneuerungsprojekt für die Großwohnsiedlung Drewitz. Mobilitätsmaßnamen beinhalten eine verbesserte ÖPNV-Anbindung, Parkraumbewirtschaftung, Ausbau Fuß- und Radwege, Bikesharing, Carsharing, Fahrradreparatur und tarifliche Anreize zur ÖPNV-Nutzung.

STIMULATE (Stadtverträgliche Mobilität unter Nutzung elektrischer automatisierter Kleinbusse, Berlin)

STIMULATE betreibt den Einsatz autonom fahrender Kleinbusse auf zwei Campus-Standorten der Berliner Charité. Die Stadtverträglichkeit autonomen Fahrens wird untersucht und (Teil-)Erkenntnisse könnten von der Umgebung des Typs Campus auf kompakte Neubaugebiete übertragen werden.

Quartier DomagkPark München

Entwicklung eines neuen Wohnquartiers mit dem Ziel, innovative und nachhaltige Lösungen zu den Themen Mobilität und Transport in innerstädtischen Randgebieten umzusetzen und zu testen (als Teil des Forschungsprojekts CIVITAS ECCENTRIC).

QuartierMobil: Die Lincoln-Siedlung in Darmstadt und das Bestandsquartier Frankfurt-Bornheim

„QuartierMobil“ ist ein Forschungsprojekt im Rahmen der Fördermaßnahme „Umsetzung der Leitinitiative Zukunftsstadt“ des BMBF. Es untersucht neue Möglichkeiten der Mobilitäts- und Verkehrsentwicklung in Quartieren. Im Rahmen von QuartierMobil werden zwei Reallabore untersucht: Die Lincoln-Siedlung in Darmstadt als neu zu entwickelndes Quartier sowie der Stadtteil Bornheim in Frankfurt als Bestandsquartier.

https://www.quartiermobil-lincoln.de/

https://quartiermobil-bornheim.de/

Zukunft Hafen-Ost: Leitlinien für die Entwicklung eines nachhaltigen urbanen Quartiers (Stadt Flensburg 2020)

Im Rahmen eines Reallabors in Flensburg wurden Leitlinien für suffizienzorientierte Stadtentwicklung erarbeitet.

Webdatenbank nachhaltiger Siedlungen und Quartiere

Übersicht von Praxisbeispielen nachhaltiger Quartiersentwicklung

Aktuelle autofreie bzw. autoarme Quartiersgebiete in Deutschland

Vauban (Freiburg im Breisgau)

Vauban ist ein Neubaugebiet und erster autofreier Stadtteil Freiburgs auf einem ehemaligen Kasernengelände. Prinzipien der Gestaltung des Stadtteils sind u.a. kurze Wege, Vermischung von Arbeiten und Wohnen, gute Verbindung der Wohnungen zu den Freiräumen, sowie Vorrang für Fuß-, Rad- und Öffentlichen Verkehr.

Ottensen macht Platz

„Ottensen macht Platz“ ist ein Experiment, das dem nicht-motorisierten Verkehr Vorrang gewährt und in dem der öffentliche Raum den Bürgern zur Verfügung gestellt wird. Für sechs Monate wurden die Straßen für den Auto-Durchgangsverkehr gesperrt – um zu erproben, wie man den Straßenraum neu nutzen kann.

Übersicht autofreier/autoarmer Wohngebiete

Auf den folgenden Webseiten finden Sie einen Überblick über Wohngebiete, die aktuell in Europa autofrei, bzw. autoarm sind.
https://www.autofrei.de/index.php/so-geht-autofrei/autofrei-wohnen/wo-gibt-es-autofreie-wohngebiete
https://wohnbau-mobilitaet.ch/beispiele/europa/